© Falcon Crest

Eiffe­st­raße

WohnenHamburg

„Harte Schale“ - Gewer­be­nut­zung als Schall­schutz­puffer für den Wohnungsbau
Das Grund­stück Eiffe­st­raße 638 liegt in Hamburg- Hamm und wird noch bis mindes­tens 2021 als Einzel­han­dels­standort genutzt. Nach Auslaufen des Mietver­trages ist eine Umnut­zung des Grund­stücks geplant.
Das Konzept für die Folge­nut­zung sieht eine Bebauung mit einem gewerb­lich genutzten Baustein zur viel befah­renen Eiffe­st­raße vor, der als Schall­puffer für die geplanten Wohnge­bäude im rückwär­tigen Grund­stücks­be­reich mit Bezug zum Kanal dient. Im Zentrum soll ein grüner Innenhof entstehen, der zum Verweilen einlädt. Zudem ist
eine einge­schos­sige Tiefga­rage geplant.
Zur Klärung der baurecht­li­chen Möglich­keiten wurde ein Antrag auf Vorbe­scheid einge­reicht. Es ist vorge­sehen, Städtebau und Archi­tektur in enger Anleh­nung auf die umgebende Bebauung im Rahmen eines kleinen Archi­tek­ten­wett­be­werbs zu entwickeln

Projekt­daten

Grund­stück
3.502 m²

Projekt­vo­lumen
ca. 13.100 m² BGF

Projekt
Errich­tung gemischt genutzter Gebäude mit Gewerbe- und Wohnungnut­zung auf ehema­liger Einzelhandelsfläche

Standort
Hamburg-Hamm, Eiffe­st­raße 638

Archi­tektur
Konzept Axthelm-Rolvien Architekten

Zeitplan
Projek­tie­rung 2020 - 2026

Inves­ti­tion
ca. 57 Mio. €

Zukünf­tige Nutzung
Wohnen: ca. 9.000 m² BGF
Gewerbe: ca. 4.100 m² BGF
Tiefgarage

Suchbegriff eingeben ...