© Sinje Hasheider

Oster­brook­höfe

Quartiers­ent­wick­lungHamburg

Zuhause am Wasser
In Hamburg-Hamm entstehen zwischen Wenden­straße, Oster­brook, Rückers- und Südkanal auf den Flächen einer ehema­ligen Sport­an­lage die Oster­brook­höfe mit über 800 Wohnungen. Dem gesamten Bauvor­haben liegt ein umfäng­li­cher Flächen­tausch zugrunde.
Die derzeit vorhan­dene Sport­an­lage wird auf das Gelände des früheren Freibads Aschberg verla­gert, wo künftig ein Sport­campus mit einem modernen Quartiersbad entsteht. Das Konzept ist auf Grund­lage des „Bündnis für die Quartiere“ durch die Partner SAGA Unter­neh­mens­gruppe, HAMBURG TEAM und das Bezirksamt Hamburg-Mitte erarbeitet worden, die das Bauvor­haben gemeinsam mit der Bäder­land Hamburg GmbH umsetzen.
HAMBURG TEAM reali­siert in diesem Projekt frei finan­zierte Miet- und Eigentumswohnungen.

Projekt­daten

Grund­stück
ca. 3,8 ha

Projekt­vo­lumen
ca. 76.500 m² BGF

Projekt
Planrecht­schaf­fung, Neubau eines Wohnquar­tiers mit über 800 Wohnungen, zwei Kitas und einem Nahversorger

Standort
Hamburg-Hamm zwischen Wenden­straße, Oster­brook, Rückers- und Südkanal

Städtebau
ziller­plus Archi­tekten und Stadt­planer, München
grabner huber lipp Landschafts­ar­chi­tekten, Freising und Hamburg

Zeitplan
Projek­tie­rung 2015- 2024, Bauzeit 2024–2027

Inves­ti­tion
ca. 240 Mio. €

Projekt­part­ner­schaft
mit SAGA Unternehmensgruppe

Zukünf­tige Nutzung
Wohnen: ca. 820 Wohnungen (ca. 310 geför­derte Mietwoh­nungen, ca. 80 geför­derte Senio­ren­woh­nungen, ca. 240 frei finan­zierte Mietwoh­nungen, ca. 190 Eigentumswohnungen)
Gewerbe: zwei Kitas, ca. 1.100 m² Einzelhandelsfläche/Gewerbe
Parken: ca. 320 PKW- und ca. 1.700 Fahrrad­stell­plätze für die Bewohnerschaft

Lageplan des Projektes Osterbrookhöfe in Hamburg© beyond
Suchbegriff eingeben ...