Toggle offcanvas area

HTIM inves­tiert in Lahnstein und initi­iert zweiten Fonds für alters­ge­rechtes Wohnen

Seniorenwohnanlage Convivo Wohnpark am Rheinquartier in Lahnstein bei Koblenz

HTIM inves­tiert in Lahnstein und initi­iert zweiten Fonds für alters­ge­rechtes Wohnen

PresseInvest­ment Manage­ment

Hamburg, 11. Oktober 2021 — Die HAMBURG TEAM Invest­ment Manage­ment GmbH (HTIM) hat die aus fünf Gebäuden bestehende Senio­ren­wohn­an­lage „Convivo Wohnpark am Rhein­quar­tier“ in Lahnstein bei Koblenz erworben. Die Liegen­schaft wurde im Rahmen eines Forward Deals für das auf alters- und mobili­täts­ge­rechte Wohnformen fokus­sierte Sonder­ver­mögen „HAMBURG TEAM Wohnen 70+“ angekauft. Verkäufer ist die CI Convivo Wohnpark & Entwick­lung Lahnstein GmbH & Co. KG. Die Fertig­stel­lung des Gesamt­pro­jekts ist in zwei Abschnitten für Q3 2022 bzw. Q1 2024 geplant.

Das Immobi­lien-Ensemble mit insge­samt rund 14.200 m² Miet- und Nutzfläche wird 141 Wohnungen, neun Mikro­apart­ments, zwei für Wohnge­mein­schaften genutzte Einheiten sowie Flächen für eine Tages­pflege, ein Pflege­hotel und einen ambulanten Dienst umfassen. Alle Gebäude werden nach dem „KfW-55-Energie­ef­fi­zi­enz­haus­stan­dard“ errichtet. Der Betreiber ist die auf Senio­ren­wohn­an­lagen spezia­li­sierte Convivo Unter­neh­mens­gruppe (Convivo Parks) mit Haupt­sitz in Bremen. Der Mietver­trag mit dem Pflege­dienst­leister wurde auf 25 Jahre geschlossen.

Die Senio­ren­wohn­an­lage liegt in unmit­tel­barer Nähe zum Rhein­ufer und ist Bestand­teil des Neubau­areals „Rhein­quar­tier“, in dem auch Ein- und Mehrfa­mi­li­en­häuser für Familien entstehen. Das barrie­re­freie Gebäu­de­en­semble für Senio­rinnen und Senioren wird sich mit ihrer Nutzung und Archi­tektur sinnvoll in das Quartier integrieren. Die Lage zehn Kilometer südlich von Koblenz gilt als beson­ders attraktiv. Die kreis­freie Stadt am Deutschen Eck ist sowohl per Auto als auch mit dem ÖPNV in ca. 15 Minuten zu erreichen.

Vertriebs­ge­neh­mi­gung für „HAMBURG TEAM Wohnen 70+ II“ liegt vor
Bereits Anfang Oktober erhielt die HTIM die Vertriebs­ge­neh­mi­gung für den Nachfol­ge­fonds „HAMBURG TEAM Wohnen 70+ II“. Dieser soll unmit­telbar an seinen fast voll inves­tierten Vorgänger anknüpfen und ebenso wie dieser in barrie­re­freie Wohnformen inves­tieren, die eine ambulante oder statio­näre pflege­ri­sche Versor­gung ermög­li­chen. Das Zielvo­lumen des „HAMBURG TEAM Wohnen 70+ II“ beläuft sich auf ca. 350 Mio. Euro. Die erwar­tete Gesamt­ren­dite (IRR) bezif­fert HTIM durch­schnitt­lich auf über 4,75 % p.a.

„Wir freuen uns, dass wir mit unserem ersten Fonds im Bereich alters­ge­rechtes Wohnen alle gesetzten Ziele erreicht und sogar teilweise übertroffen haben und wir nun mit dem Vertrieb des Nachfol­ge­fonds starten können. Der Spezial-AIF „HAMBURG TEAM Wohnen 70+ II“ wurde gemäß Artikel 8 der EU-Offen­le­gungs­ver­ord­nung konzi­piert. Dies bedeutet, dass expli­zite ESG-Krite­rien in der Ankaufs- sowie in der Bewirt­schaf­tungs­phase berück­sich­tigt werden“, sagt Sebas­tian Schlansky, Managing Director Health Care bei HTIM. „Unsere Pipeline ist bereits gut gefüllt. Wir gehen davon aus, dass wir bereits Anfang 2022 die ersten Ankäufe für den Fonds vermelden können.“

2560 1206 HAMBURG TEAM
Suchbegriff eingeben ...