© loomn/kadawittfeldarchitektur

HAMBURG TEAM Fonds
Quartiere

Wohnen, arbeiten, leben – der Mix aus verschie­denen Nutzungs­arten in einem Fonds macht unsere Quartiers­fonds so attraktiv. Profi­tieren Sie von unserem guten Gespür für urbane Lagen und durch­dachte Nutzungskonzepte.

Garten im Erdgeschoss der Eigentumswohnungen im Sartorius Quartier© Henning Stauch

Quartier­fonds I

Fonds ausplat­ziert ・ Zielvo­lumen 100 Mio. €
Der „HAMBURG TEAM Quartiers­fonds 1“ inves­tiert in das neue Sarto­rius Quartier in Göttingen, ein Konver­si­ons­pro­jekt auf dem ehema­ligen Werks­ge­lände der Sarto­rius AG. Dort entsteht ein gemischt genutztes Quartier mit den Bausteinen Wohnen, Hotel, Smart Apart­ments, Kita sowie Büro und Werkstätten. Vier Baufelder aus dem Sarto­rius Quartier wurden in den Fonds eingebracht.

Die neue Asset-Klasse Quartiere fasst unter­schied­liche Immobi­li­en­arten, die in einem räumli­chen Kontext stehen, zusammen und lässt bei entspre­chender Konzep­tion ein attrak­tives Rendite-/Risi­ko­profil entstehen.
Während Wohnen als Stabi­li­täts­anker im Quartier fungiert, liefern gewerb­liche Bausteine eine höhere Rendite. Ein Mix aus verschie­denen Nutzungen und Mietver­trags­lauf­zeiten führt zu hoher Cashflow-Stabi­lität, ein ganzheit­li­ches Quartiers­ma­nage­ment zu Qualitätssteigerungen.

Objekt Hansator aus dem HTIM Quartierfonds© loomn/kadawittfeldarchitektur

HT Hansator

Fonds ausplat­ziert ・ Zielvo­lumen 140 Mio. €
Im Auftrag eines berufs­stän­di­schen Versor­gungs­werks und einer kirch­li­chen Zusatz­ver­sor­gungs­kasse hat HTIM das Stadt­quar­tier „Hansator“ im westfä­li­schen Münster direkt am Haupt­bahnhof erworben. Zur Liegen­schaft mit insge­samt rund 28.400 m² Brutto­ge­schoss­fläche gehören 313 Wohnungen, ein 195 Zimmer umfas­sendes Hotel sowie knapp 2.300 m² Einzel­han­dels- und Gastro­no­mie­fläche. 100 Pkw-Stell­plätze und ein Fahrrad­park­haus mit über 2.000 Plätzen ergänzen das Angebot. Die Fertig­stel­lung ist für das dritte Quartal 2022 geplant.

Mit dem „Hansator“ hat HTIM ein sowohl nachhal­tiges als auch langfristig rendi­te­starkes Quartier für die Inves­toren erworben. Die Wohnim­mo­bi­lien werden nach dem Energie­ef­fi­zi­enz­stan­dard KfW-40 errichtet, beim Gewer­be­teil des Projekts wird die DGNB-Zerti­fi­zie­rung in Gold angestrebt.

Ankaufs­profil
Quartiere

Stand­orte
Deutsche Großstädte und deren Metro­pol­re­gionen mit einer positiven sozio­öko­no­mi­schen und demogra­phi­schen Entwicklung

Lagen
Attrak­tive urbane Lagen mit guter bis sehr guter ÖPNV-Anbin­dung; sehr gute Einglie­de­rung in das bestehende Angebot des Umfelds

Objekte
Quartiere, die eine hohe Diver­si­fi­zie­rung durch verschie­dene Nutzungs­arten und einen breiten Mietermix ermög­li­chen – Zusam­men­spiel von unter­schied­lich genutzten Immobi­lien aus den Berei­chen Wohnen, Arbeiten und Leben; Beispiel Nutzungsmix: Wohnen, Kita, Hotel, Gastro­nomie, Büro, Einzel­handel; großzü­gige und hochwertig gestal­tete Außen­räume; zukunfts­ori­en­tiertes Mobilitätskonzept

Wesent­liche Kriterien

  • Bestands­ob­jekte und Projektentwicklungen
  • kein Erbbau­recht

Trans­ak­ti­ons­struk­turen

  • Asset Deal
  • Share Deal
  • Forward Funding

Inves­ti­ti­ons­vo­lumen
Invest­ment­größen von ca. 100 Mio. € pro Quartier

Pedro Manuel de Sousa Machado© Sinje Hasheider

Ihr Ansprech­partner
für diese Fonds
Pedro de Sousa Machado

Geschäfts­führer Wohnen & Quartiere

Suchbegriff eingeben ...