© Arne Mayntz

HAMBURG TEAM Fonds
Gewerbe

Bei unseren Fonds­pro­dukten für Büro- und Gewer­be­im­mo­bi­lien liegt der Inves­ti­ti­ons­fokus auf langfris­tiger Ertrags­si­che­rung und ökolo­gi­scher Optimie­rung in urbanen nachge­fragten Lagen.

Fuhle 101 mit DGNB Gold zertifiziert© Arne Mayntz

HT Fuhle 101

Fonds ausplat­ziert ・ Zielvo­lumen 130 Mio. €
Als Place­ment hat HTIM das Objekt „Fuhle 101“ im urbanen Hamburger Stadt­teil Barmbek erworben. Das Hotel- und Geschäfts­haus entstand auf dem ehema­ligen Hertie-Grund­stück in promi­nenter Ecklage an der Fuhls­büttler Straße 101, einer der belieb­testen Einkaufs­straßen der Stadt. Das fünfge­schos­sige Gebäude bietet auf rund 10.000 m² Einzel­han­dels-, Gastro­nomie-, Fitness- und Büroflä­chen, die unter anderem an Rewe, Aldi und Rossmann vermietet sind. Insge­samt umfasst das Gebäude eine Gesamt­miet­fläche von 18.000 m² und bietet zusätz­lich 109 Parkplätze. Als Anker­mieter betreibt das Inter­city Hotel 221 Zimmer in den oberen Stock­werken des Objektes. Dank der unmit­tel­baren Nähe zum S- und U-Bahnhof Barmbek ist das Hotel bestens sowohl an die Innen­stadt als auch an den nahege­le­genen inter­na­tio­nalen Flughafen Hamburg angebunden. Der hochwertig ausge­stat­tete Neubau­kom­plex hat ein DGNB-Zerti­fikat in Gold erhalten. Mit dem Gewer­be­quar­tier hat HTIM somit ein sowohl nachhal­tiges als auch langfristig rendi­te­starkes Projekt erworben.

Der Fond HT Taunus von HTIM aus dem Bereich Büro/Gewerbe© Taunus Sparkasse

HT Taunus

Fonds ausplat­ziert ・ Zielvo­lumen 120 Mio. €
Mit dem Fonds „HT Taunus“ inves­tiert HTIM für die Anleger in zwei quali­tativ hochwertig revita­li­sierte Büroim­mo­bi­lien in Bad Homburg und in Sulzbach. Beide verfügen über sehr langfris­tige Mietver­träge mit öffent­li­chen Nutzern. Bei den Immobi­lien handelt es sich um den Haupt­sitz der Taunus Sparkasse in Bad Homburg, der langfristig zurück­ge­mietet wird, sowie ein Büroge­bäude in Sulzbach. Anker­mieter ist hier das Land Hessen (die Polizei) und auch die Taunus Sparkasse hat sich an einigen verblei­benden Flächen langfris­tige Nutzungs­rechte durch entspre­chende Mietver­träge gesichert. Neben den bereits erfolgten bauli­chen, effizi­enz­stei­gernden Moder­ni­sie­rungen wird HTIM im laufenden Asset Manage­ment weitere Maßnahmen zur energe­ti­schen Optimie­rung des Gebäu­de­be­triebs initi­ieren. Hierzu zählt insbe­son­dere auch die Imple­men­tie­rung daten­ge­stützter Techno­lo­gien zur bedarfs­ge­rechten Aussteue­rung klima­tech­ni­scher Anlagen.

Ankaufs­profil
Büro & Gewerbeimmobilien

Stand­orte
Bedeu­tende Büromärkte in deutschen Groß- und Mittel­städten mit > 500.000 Einwoh­nern, urbane und misch­ge­nutzte inner­städ­ti­sche und innen­stadt­nahe Mikro­lagen mit sehr guter Erreich­bar­keit und Anbindung

Lagen
Zentrums­nahe, attrak­tive urbane Lagen mit guter bis sehr guter ÖPNV-Anbin­dung; gute bis sehr gute Nahversorgungsstruktur

Objekte
Büroim­mo­bi­lien, Trans­for­ma­ti­on­s­im­mo­bi­lien, Gewer­be­höfe und  gemischt­ge­nutzte Objekte mit primärem Büroanteil

Risiko-Rendite-Profil
Core-Plus und Value-Add

Wesent­liche Kriterien
Single- oder Multi-Tenant-Bestands­ob­jekte, moder­ni­sierte oder sanie­rungs­fä­hige Gebäu­de­struktur, flexible Grund­riss­struk­turen, kurz- bis langfris­tige Mietvertragslaufzeiten

Trans­ak­ti­ons­struk­turen
Asset- und Share Deals

Inves­ti­ti­ons­vo­lumen
Mindest­ob­jekt­vo­lumen 20 Mio. €

Daniel Werth© Sinje Hasheider

Ihr Ansprech­partner
für diese Fonds 
Daniel Werth

Geschäfts­führer Gewerbe

Suchbegriff eingeben ...