© Carsten Brügmann

Quartier 21 Q7

WohnenHamburg

Famili­en­freund­li­ches Wohnen im Herzen des Quartiers
Mitten im Quartier entstand in einer ruhigen Parkland­schaft ein neues Ensemble von Wohnge­bäuden, das insbe­son­dere Familien mit Kindern hohen Wohnkom­fort und ein geeig­netes Wohnum­feld bietet. Die insge­samt sieben Backstein­ge­bäude wurden um einen grünen Innenhof angelegt und bilden eine in sich geschlos­sene Anlage. Spiel­plätze bezie­hungs­weise verkehrs­be­ru­higte Spiel­straßen schaffen darüber hinaus die geeig­neten Rahmen­be­din­gungen für ein unbeschwertes Famili­en­leben im Herzen des Quartiers.

Projekt­daten

Grund­stück
ca. 11.500 m²

Projekt­vo­lumen
ca. 17.500 m²

Projekt
Neubau von sieben Gebäuden mit 169 Wohnein­heiten und zwei Tiefga­ragen mit 232 Stell­plätzen. Durch­füh­rung eines zweistu­figen Archi­tek­ten­wett­be­werbs. Schaf­fung von Baurecht auf der Grund­lage des Bebau­ungs­plans Hamburg-Nord 33. Der Neubau wird als KfW-Effizi­enz­haus 55 (EnEV 2007) mit Wärme­rück­ge­win­nung erstellt.

Standort
Hamburg-Barmbek, Haus 1–3: Alfred-Johann- Levy-Straße 2, 4, 6; Haus 4–7: Andreas-Knack-Ring 5, 7, 9, 11

Archi­tektur
Haus 1–3: Dietz Joppien Archi­tekten AG, Frank­furt, und Trojan Trojan Wendt Archi­tekten und Städte­bauer, Darmstadt, in Arge (Entwurf); Aumann Katzsch Archi­tekten, Hamburg (Ausfüh­rung)
Haus 4–7: APB Archi­tekten, Hamburg
Tiefga­ragen: Aumann Katzsch Archi­tekten, Hamburg (Entwurf sowie Ausfüh­rung Tiefga­rage 1); APB Archi­tekten (Ausfüh­rung Tiefga­rage 2)

Zeitplan
Projek­tie­rung 2007-2009, Bauzeit 2010-2012

Inves­ti­tion
ca. 30 Mio. €

Nutzung
Wohnen: Haus 1–3: 4.539 m² Wohnfläche (47 Mietwoh­nungen); Haus 4–7: 9.768 m² Wohnfäche (122 Mietwohnungen)
Parken: Haus 1–3: 82 Stell­plätze in der Tiefga­rage; Haus 4–7: 150 Stell­plätze in der Tiefgarage

Weitere Projekte im Quartier 21

Im Rahmen der Quartier­s­ent­wick­lung reali­sierte HAMBURG TEAM verschie­dene Einzelprojekte.

Suchbegriff eingeben ...