Toggle offcanvas area

Cottbus: HTIM tätigt ersten Ankauf für Nachfol­ge­fonds „HAMBURG TEAM Wohnen 70+ II“

Wohnanlage für Seniorinnen und Senioren in Cottbus© Ganter Architekten Gesellschaft für Architektur mbH

Cottbus: HTIM tätigt ersten Ankauf für Nachfol­ge­fonds „HAMBURG TEAM Wohnen 70+ II“

PresseInvest­ment Manage­ment

Hamburg/Cottbus, 17. August 2022 – Im März 2022 wurde der auf alters­ge­rechte Wohnformen fokus­sierte Spezial-AIF „HAMBURG TEAM Wohnen 70+“ ausplat­ziert. In der Lausitz erfolgte der erste Ankauf für das Nachfol­ge­ve­hikel „HAMBURG TEAM Wohnen 70+ II“. In Cottbus erwarb HAMBURG TEAM Invest­ment Manage­ment (HTIM) eine kernsa­nierte 14-geschos­sige Wohnim­mo­bilie sowie einen Neubau mit rund 6.650 m² Mietfläche. Das Gebäu­de­en­semble soll künftig als Wohnan­lage für Senio­rinnen und Senioren genutzt werden. Als Betreiber der Anlage wurde die Lioncare Wohnen und Pflege GmbH aus dem branden­bur­gi­schen Nauen verpflichtet. Verkäu­ferin des Projekts ist die LEONWERT Projekt Cottbus GmbH, eine Tochter­ge­sell­schaft des Potsdamer Projekt­ent­wick­lers LEONWERT Immobi­li­en­ma­nage­ment GmbH.

Das Objekt in der Leipziger Straße 12, das aktuell im Rahmen der Revita­li­sie­rung zusätz­lich durch einen Anbau erwei­tert wird, wird nach Abschluss der Baumaß­nahmen 77 Einheiten für Betreutes Wohnen, zwei Wohnge­mein­schaften mit jeweils zehn Zimmern sowie drei Maiso­nette-Wohnungen umfassen. Eine Tages­pflege mit 16 Plätzen, eine Sozial­sta­tion und ein Sanitäts­haus gehören ebenfalls zu dem vom Hamburger Invest­ment Manager akqui­rierten Immobi­li­en­pro­jekt. Die Gesamt­fer­tig­stel­lung ist für Ende 2023 geplant.

Sebas­tian Schlansky, Managing Director Health Care bei HTIM, erklärt: „Wir freuen uns sehr, dieses Vorhaben mit zwei starken und lokal gut vernetzten Partnern in Bau und Betrieb verwirk­li­chen zu können. Hier wird ein echter Mehrwert für Senioren und Senio­rinnen vor Ort geschaffen, der dauer­haft auf Nachfrage stoßen wird. Nicht zuletzt die Erfah­rung aus dem Vorgän­ger­fonds hat gezeigt, dass mit unseren Inves­ti­tionen auf ein sehr solides und krisen­festes Segment gesetzt wird, da für die Schaf­fung von adäquatem Wohnraum mit flankie­renden Versor­gungs­an­ge­boten direkt im Haus eine elemen­tare Notwen­dig­keit besteht.“

„Wir haben das Poten­zial des Stand­ortes und des ungenutzten Gebäudes erkannt,“ erläu­tert Wolfram Konow, Geschäfts­führer der LEONWERT Projekt Cottbus GmbH. „Das Projekt erfreut sich großer Aufmerk­sam­keit und das starke Inter­esse zukünf­tiger Bewoh­ne­rinnen und Bewohner bestä­tigt unsere Entschei­dung. Vielen Senioren und Senio­rinnen aus der Umgebung bietet sich nun eine bezahl­bare, komfor­table und alters­ge­rechte Alter­na­tive zu ihren inzwi­schen zu groß gewor­denen Wohnungen. Die Wohnan­lage in der Leipziger Straße ist bereits das zweite Health-Care-Projekt, das wir mit  HTIM umsetzen. Wir freuen uns sehr über die erneute Zusammenarbeit.“

Cottbus ist nach Potsdam die zweit­größte Stadt Branden­burgs. Der Projekt­standort liegt im Stadt­teil „Sprem­berger Vorstadt“ südwest­lich des Stadt­zen­trums. Nahver­sor­gungs­mög­lich­keiten, Einrich­tungen des tägli­chen Bedarfs sowie Apotheken und Ärzte­häuser befinden sich in direkter Umgebung. Ebenfalls zeichnet sich die Lage der Immobilie durch eine sehr gute ÖPNV-Anbin­dung aus: Mit der Tram ist der Cottbuser Haupt­bahnhof in weniger als zehn Minuten zu erreichen.

2560 2269 HAMBURG TEAM
Suchbegriff eingeben ...